Zoll hinzufügen!! (Nein, wirklich, Männer können ihn länger machen)

Keine Sorge, du hast nicht zufällig auf eine Spam-E-Mail geklickt. Obwohl die meisten Penisvergrößerungsmethoden falsch sind, hat eine Überprüfung von 10 existierenden Studien darauf hingewiesen, dass einige der nicht-chirurgischen Techniken tatsächlich die Länge des männlichen Geschlechtsorgans positiv beeinflussen können.

Zwei urologische Forscher, Marco Ordera und Paolo Gontero der Universität Turin in Italien, untersuchten, in früheren Studien, sowohl die Ergebnisse chirurgischer als auch nichtoperativer Verfahren zur "Verbesserung" des männlichen Geschlechtsorgans. Die Hälfte der Studien umfasste chirurgische Eingriffe an 121 Männern, die andere Hälfte beinhaltete nichtchirurgische Verbesserungstechniken, die von 109 Männern angewandt wurden.

Die chirurgischen Behandlungen, so fanden die Forscher, waren gefährlich und hatten "unannehmbar hohe Komplikationsraten". Unter den nichtchirurgischen Methoden jedoch, schien mindestens eine dabei zu helfen, das Geschlechtsorgan des Mannes zu verlängern: die "Traktionsmethode", in der ein Penisverlängerer den Penis täglich dehnte, führte in einer Studie zu einem durchschnittlichen Wachstum des schlaffen Penis um 0,7 cm oder 1,8 cm. In einer anderen Studie der gleichen Methode, meldeten Männer eine durchschnittliche Verlängerung von 0,9 Zoll (2,3 cm) im erschlafften Zustand und 0,67 Zoll (1,7 cm) im erigierten Zustand.

Diese Zuwächse waren hart verdient: In der erste Studie mussten die Teilnehmer vier bis sechs Stunden täglich für insgesamt vier Monate in Traktion sein. In der zweiten Studie hat die Behandlung sechs Monate gedauert.

In einer weiteren Studie, die an zwei Patienten mit erektiler Dysfunktion durchgeführt wurden, fanden Forscher heraus, dass die Verwendung von penoskrotalen Ringen, die um den Hodensack und den Schaft passen, die Größe verlängern und dabei helfen eine Erektion beizubehalten. Angesichts der winzigen Stichprobengröße, waren die Ergebnisse der Studie jedoch nicht schlüssig.

Die überprüften Daten machen auch deutlich, dass eine sechsmonatige Anwendung einer Penispumpe - bei der mit Hilfe einer Pumpe ein Vakuum in einem Zylinder geschaffen wird, um den Penis zu verlängern (Stichwort: Austin Powers) - nicht nur schmerzhaft, sondern auch nicht effektiv war.

Unabhängig vom Verfahren, blieb der Penisumfang unverändert.

Also lohnt sich die Frage, ob man wirklich einen größeren Penis braucht. Die meisten Männer, die glauben einen "kurzen Penis" zu haben, haben tatsächlich eher eine normale Penisgröße, wie Wissenschaftler nun herausgefunden haben. Das Bild dessen, was als normal angesehen wird, ist einfach unglaublich verzerrt worden.  Um wirklich unter die kleinen Penisse zu fallen, muss ein Mann einen Penis von 1,6 Zoll (4 cm) im erschlafften Zustand aufweisen und 3 Zoll (7,6 cm) im Erregten. In einer Studie aus dem Jahr 2005, an der 92 Männer, die sich einer Behandlung für einen kurzen Penis unterziehen wollten, teilnahmen, fanden die Forscher heraus, dass kein Penis unter diese Zahlen fielen..

Wie man so schön sagt, sind es deine Fähigkeiten die zählen, nicht die Größe deines Geschlechtsorgans. Die aktuelle Studie wurde in der Zeitschrift der British Association of Urological Surgeons veröffentlicht.

Versuchen Sie Vi-Grow Formula